FirstAED

Die Smartphone-Alarmierung von Ersthelfern erreicht fast immer Helfer (Ergebnisse nach 5 Jahren Betrieb in Dänemark)

In 89% der Alarme sind sogar drei Helfer im Einsatz.

Die Smartphone-Alarmierung von Ersthelfern halbiert das reanimationsfreie Intervall
Der erste Helfer ist durchschnittlich nach vier Minuten am Einsatzort, in Städten sogar in ein bis   zwei Minuten.

Die Smartphone-basierte Alarmierung von Ersthelfern rettet Leben
Die Überlebensrate nach Kreislaufstillstand konnte durch den Einsatz der Ersthelfer auf über 50% gesteigert werden.

Die Alarmierung von Ersthelfern per App funktioniert

 

1.  Eingehender Notruf über die Notrufnummer 1-1-2
Verdacht auf Kreislaufstillstand.

2.  Alarmierung von Rettungskräften
Parallel zur regulären Alarmierung von Rettungswagen und Notarzt:
Lokalisierung und Alarmierung der nächstgelegenen registrierten Ersthelfer über ihr Smartphone.

3.  Einsatzbestätigung der Ersthelfer
Einsatz-Bestätigung der alarmierten Ersthelfer über ihr Smartphone.
Auswahl der vier nächststehenden verfügbaren Ersthelfern, die per App
zum Notfallort bzw. zum nächstgelegenen Defibrillator navigiert werden.

4.  Rollenzuteilung der Ersthelfer

Helfer Nr. 1 führt am Patienten die Herzdruckmassage durch.

Helfer Nr. 2 löst Helfer Nr. 1 bei der Herzdruckmassage ab.

Helfer Nr. 3 bringt den nächstgelegenen Defibrillator zum Patienten.

Helfer Nr. 4 macht den Einsatzort für den Rettungsdienst zugänglich  und weist ihn ein.

„Du kannst uns helfen Leben zu retten…“
Spendenmöglichkeit auf Betterplace.org
Juni 2018
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Bitte folgen Sie uns
Facebook
Facebook
YouTube