Wir unterstützen

#ichrettedeinleben

Es kommt auch auf deine Stimme an! Unterzeichne die Petition für einen VERPFLICHTENDEN Unterricht in der Wiederbelebung ab der 7. Klasse und teile, teile, teile diese, damit wir auch in Deutschland zu einer guten Laienreanimationsquote kommen (aktuell ca. 40% *, einer der hintersten Plätze in Europa). Der Zeitpunkt vor der Wahl ist gut, um das Thema endlich bundesweit voranzubringen. Und das MUSS SEIN !

Eine Wiederbelebung ** zu erkennen und zu handeln MUSS für jeden so selbstverständlich sein, wie das Schuhe Zubinden oder Zähneputzen. Jedes Jahr eine Auffrischung in den Basismaßnahmen im Rahmen vom Schulunterricht bedeutet, dass Jugendliche bei Verlassen der Schule mehrere Weiderholungszyklen hatten und sich das gelernte TIEF verankert. Die Chancen sind hoch, dass sie es Jahre später “auf der Straße” noch anwenden können.Länder, in denen Kinder in der Schule verpflichtend jedes Jahr ihre Wiederbelebungsfertigkeiten auffrischen, erreichen Laienreanimationsquoten, die einem Betroffenen ein Überleben ermöglichen – denn der Rettungsdienst kommt bei diesem Notfall zu spät. Ohne eine sofortige und beherzte Herzdruckmassage nutzt auch die beste Notfallmedizin nichts mehr.

*Quelle: Deutsches Reanimationsregister, Jahresbericht 2019
** Einen Herz-Kreislaufstillstand erkennt man an einer Bewusstlosigkeit (Person ist nicht wach und ansprechbar) und einer nicht normalen Atmung. Dann muss unverzüglich der Notruf 112 gewählt werden und die Herzdruckmassage begonnen werden. Dazu braucht es nur zwei Hände, es ist kinderleicht.

Damit Wiederbelebung

Schule macht.