.

„Durch die Alarmierung von Ersthelfern in der Nähe des Notfallortes über ihr Smartphone können wir gemeinsam Leben retten.“

+++ Aktuell: Bitte helft uns, die Plakataktion „Gute Tat mit Plakat“ zu gewinnen. Nur so können wir es schaffen, ganz Freiburg mit Werbeplakaten zu unserer Lebensretter-Initiative zu informieren! Unter Spendenfreun.de könnt ihr uns mit einem Betrag eurer Wahl ab einem Euro unterstützen – für den Gewinn ist die Anzahl der Spender bis Ende März entscheidend. Bitte teilt diese Info mit all euren Freunden und Gleichgesinnten. Danke! +++

Der plötzliche Herztod ist eine der häufigsten Todesursachen. Ein Überleben nach einem Herzkreislaufstillstand ist nur möglich, wenn innerhalb der ersten Minuten mit der Herzdruckmassage begonnen wird.

Es gibt prinzipiell viele Menschen, die in der Herzdruckmassage geschult sind, die jedoch nicht Bestandteil der Alarmierungskette bei Notfällen sind (Ärzte, Pflegepersonal, Rettungsdienstmitarbeiter im Dienstfrei, Mitglieder der Hilfsorganisationen). Wenn ein Kreislaufstillstand außerhalb der Klinik auftritt und in der Nähe des Patienten ein geschulter Ersthelfer oder gar professioneller Helfer erreichbar und alarmierbar ist, könnte das therapiefreie Intervall um mehrere Minuten verkürzt werden. Diese eingesparte Zeit würde die Überlebenswahrscheinlichkeit der Patienten erheblich verbessern. 

 

„Du kannst uns helfen Leben zu retten…“
Spendenmöglichkeit auf Betterplace.org
Mai 2018
M D M D F S S
« Aug    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Bitte folgen Sie uns
Facebook
Facebook
YouTube