neuigkeiten

Wir feiern 5 Jahre Region der Lebensretter

Eine wahrhaftige Erfolgsgeschichte, die viele Leben rettet.

Die internationalen Leitlinien für die Reanimation empfehlen, dass in jedem europäischen Land smarte Technologien verwendet werden, um beim Herz-Kreislaufstillstand die Zeit bis zum Beginn der Wiederbelebung und die Zeit bis zur Defibrillation so weit wie möglich zu reduzieren. 
Wir haben ein stetig wachsendes Team aus ehrenamtlich Tätigen, die Erfahrung im Rettungsdienst, in den Integrierten Leitstellen und bei den Hilfsorganisationen haben. Und wir haben eine AG Wissenschaft, die Forschungsfragen beantwortet und mit den Ergebnissen das System immer weiter optimiert. Gut ist uns nicht gut genug!
In nur fünf Jahren entstand aus einer Alarmierungsapp und einem Verein ein System, das einmalig ist:

  • Alarmierungs-App auf der Basis des ersten europäischen App-basierten Alarmierungssystems FirstAED (in Dänemark seit 2012 aktiv).
  • Einfache Selbst-Registrierung über die App, keine Teilnahme an Helferschulungen nötig.
  • Regionenübergreifende Alarmierung als Standard: Alle Ersthelfenden können in allen teilnehmenden Regionen alarmiert werden. Das garantiert bestmögliche Ersthelferverfügbarkeit.
  • AED-Datenbank, die mit der Alarmierungs-App verbunden ist. Jeder AED wird inklusive der Zeiten erfasst, in denen er frei öffentlich zugänglich ist.
  • Verein, der die Regionen unterstützt: Helferrekrutierung, Marketing, Fundraising und Pressearbeit: Wir stehen jederzeit unterstützend zur Verfügung!
  • Bundesweite subsidiäre Haftpflicht-Versicherung. Unfallversicherung besteht für Erste-Hilfe-Leistungen per Gesetz; zusätzlicher Haftpflichtschutz bietet Sicherheit für alle Helfenden im System.
  • Konzept zur strategischen Nachverdichtung von AEDs: Der Verein führt Spendenaktionen durch und installiert öffentlich zugängliche AEDs.
  • Tutorial für neue Helfende im System, FAQ und Support-System: Wir helfen gerne bei Fragen und Problemen.

Rückblick- wie alles begann:

2018 starteten in Baden-Württemberg drei Landkreise Pilotprojekte mit drei verschiedenen Ersthelferalarmierungssystemen unter der Koordination des Innenministeriums. Noch während des laufenden Pilotprojekts in Freiburg haben wir die dänische Alarmierungssoftware FirstAED mit der AED-Datenbank Defi-Map verbunden, die in der Leitstelle Rems-Murr entwickelt wurde. Der Rems-Murr-Kreis schloss sich unserem Projekt an. Das Projekt machte sehr schnell Schule: Weitere Landkreise wurden angeschlossen und unsere Gemeinschaft der Expert*innen aus den Rettungsdiensten, Leitstellen und Krankenhäusern wuchs sehr schnell. Besonders hervorzuheben ist das Engagement der einzelnen Regionen: Das System wurde nicht einfach übernommen, sondern viele herausragende Persönlichkeiten in den Regionen haben ganz substanziell zur Verbesserung und zu neuen Funktionen beigetragen. Exemplarisch sei das vom Bundesverkehrsministerium geförderte Projekt “Rettungskette 5g” genannt, welches auf einer Initiative des DRK Aalen basiert. Mittlerweile haben sich 15 von 34 Leitstellen in Baden-Württemberg für das System Region der Lebensretter entschieden.
Nach dem sehr erfolgreichen Pilotprojekt in Baden-Württemberg mussten wir 2021 im Verein eine sehr wichtige strategische Entscheidung treffen: Wollen wir wirklich nur Baden-Württemberg herzsicher machen? Die Antwort: Deutschland soll Region der Lebensretter werden, unser Verein ist bundesweit aktiv. Noch in 2022 wird unser System in BayernSachsen und einem weiteren Bundesland starten. 

Verein

Region der Lebensretter e.V.

Sie suchen Hilfe?

SUPPORT
anfrage